Lachen ist gesund und macht glücklich

Lachen ist gesund

Schlendert man durch Deutschlands Innenstädte oder nutzt man öffentliche Verkehrsmittel und schaut man dabei in die Gesichter seiner Mitmenschen entdeckt man meistens eins: gelangweilte, ausdruckslose, teilweise sorgenvolle Gesichter und heruntergezogene Mundwinkel. Natürlich gibt es im Leben auch schwere Zeiten, allerdings könnte man bei der Fülle der langen Gesichter leicht den Eindruck gewinnen, es besteht nur aus schwere Seiten. Dabei ist das Leben meistens gar nicht so schwer und Lachen ist gesund und sorgt für gute Harmonie. Und es kann bei der Partnersuche unterstützen.

Würde ein Arzt „täglich 10 Minuten Lachen“ verschreiben, wäre der Patient vermutlich erstaunt. Dabei hätte der Arzt völlig recht. Studien beweisen, Lachen ist gesund und als Medizin völlig schmerzfrei, kostenlos, macht nicht dick und ist frei von jeglichen negativen Nebenwirkungen.

Wer lacht aktiviert im Körper über einhundert Muskeln, vor allem im Gesicht, aber auch im ganzen Körper. Die Atmung ist während des Lachens intensiver und tiefer und Herz und Kreislauf werden angeregt. Heilungsprozesse werden durch Lachen unterstützt, die Produktion von Stresshormonen gesenkt, die Immunabwehr wird gesteigert. Einige Kliniken haben das erkannt und setzen gezielt Klinik-Clowns ein.

Außerdem wird die Ausschüttung von Serotonin, auch Glückshormon genannt, gesteigert. Man fühlt sich glücklicher, man fühlt sich besser. Im Gegensatz zu Ecstasy und Antidepressiva, die ebenfalls zur Freisetzung von Serotonin führen, ist Lachen legal, führt nicht zu Abhängigkeiten und hat keine anderen unerwünschten Wechselwirkungen, ganz im Gegenteil. Auch Bananen und Schokolade fördern indirekt die Serotonin-Ausschüttung, allerdings nur in Überdosen, was sich bei regelmäßiger Nutzung ungünstig auf die Gesundheit und die Figur auswirkt. Ganz im Gegenteil zum Lachen, es macht nicht nur nicht dick, sondern verbraucht zusätzlich Kalorien, rund 50 Kilokalorien sollen während 10 Minuten Lachen verbrannt werden.

Lachen mach sexy

Lachen ist sexy

Lachen hat aber nicht nur physiologische, sondern auch psychologische Vorteile. Gemeinsames Lachen schafft Verbundenheit und ein harmonisches Miteinander. Ein offenes Lachen beim Kennenlernen bereitet eine positive Gesprächsatmosphäre. Ist ein Missgeschick passiert, beseitigt oder mildert ein Lachen oder Lächeln negative Folgen beim Gegenüber. Ist man alleine, kann man durch lustige Filme oder eine entsprechende Lektüre auch alleine lachen.

Und hat man einmal vermeintlich nichts zu lachen und schlechte Laune, soll es helfen, sich zwei Minuten vor den Spiegel zu stellen und sich anzulächeln. Einer Studie zu Folge erkennt das Gehirn nicht, ob es tatsächlich einen Grund zum Lachen da gibt. Um keinen Fehler zu machen, erteilt es den Befehl, rein vorsorglich das Glückshormon Serotonin auszuschütten.

Und selbstverständlich gibt es auch professionelle Lach-Trainings, Lach-Seminare und Lach-Klubs. Der Europäische Berufsverband für Lachyoga und Humortraining e. V. nennt sich hoho-haha und hat seinen Sitz in der Nähe von München.

Fazit: Lachende Menschen wirken attraktiver und sympathischer, was wohl ein Grund dafür ist, dass Menschen häufig lachen, wenn sie fotografiert werden. Schade nur, dass sie damit aufhören, sobald der Fotoapparat weggepackt ist. Lachende Menschen leben gesünder und sind glücklicher. Und mal ganz im Ernst: Gibt es im Leben nicht viel mehr Gründe zum Lachen, zur Freude und zur Begeisterung und wäre das Leben nicht vielleicht sogar ein klein wenig leichter, wenn wir nicht alles immer so bierernst nehmen würden, sondern vielmehr lachen würden?

Wann haben Sie zuletzt gelacht?

Lachen ist ansteckend

Zurück

Einen Kommentar schreiben