6 Punkte, die Dich in Deiner Partnerschaft glücklicher und zufriedener machen

von Martin Göhler

Teil 2

6 Punkte, die Dich und Deinen Partner wieder glücklich machen

Im ersten Teil des Artikels hast Du erfahren, warum Menschen zusammenbleiben, selbst wenn sie unglücklich sind. Unzufriedenheit in Partnerschaften gibt es häufig. Wäre es nicht wunderbar, wenn es einen Schalter gäbe, der Deine Beziehung wieder auf Glück und Zufriedenheit programmiert? Es gibt nicht nur einen, sondern 6 solcher Schalter. Ob Du sie betätigst oder nicht, liegt an Dir. Die folgenden 6 Punkte zeigen Dir, wo Deine Schalter sind und wie Du sie aktivierst. Der beste Zeitpunkt dafür: jetzt!

 

#1 Findet die Wurzel des Übels

Was ist passiert, als Du Deinen Helden oder Deine Königin zum Weichei oder zur Zicke degradiert hast? Womit hat er oder sie Dich damals verletzt? Was hat er oder sie gesagt oder getan? Je klarer und genauer Du das Ereignis, Deinen Break formulierst, desto besser. Überlege, was genau Dich an seinem oder ihrem Verhalten so getroffen hat. Was waren Deine Befürchtungen, die Dich davon abgehalten haben, dem anderen es sofort mitzuteilen? Mit Deiner Entscheidung, nichts zu sagen, hast Du Deinen Partner quasi ins offene Messer laufen lassen. Woher soll er wissen, dass Dir etwas nicht gefallen hat? Häufige Antwort in Coachings ist, „Ich erwarte, dass der andere es weiß – ohne dass ich etwas sagen muss“. Dazu müsste Dein Partner Deine Gedanken lesen können. Über diese Fähigkeit verfügt allerdings niemand.

 

#2 Kommuniziere, was Dich verletzt hat

Hast Du den Punkt gefunden – es können auch mehrere sein – bespreche sie offen mit Deinem Partner. Sage ihm, was Dich getroffen hat und auch, warum es Dich getroffen hat. Mit seiner Aussage hat Dein Partner einen Knopf bei Dir gedrückt. Das ist Dein Knopf, das heißt, es hat etwas mit Dir (nur mit Dir!) zu tun, nicht mit Deinem Partner. Mit seiner Aussage, seinem Handeln hat er Dich an etwas erinnert, was Du aus der Vergangenheit kennst. Ohne es zu wissen, hat er bei Dir eine Reaktion ausgelöst, die Du aufgrund früherer Erfahrungen als Muster gebildet hast. Hast Du eine Idee, was das ist? Finde das heraus und teile es Deinem Partner mit.

 

#3 Sage Deinem Partner, was Du willst und erwartest

Die meisten Menschen erfüllen denjenigen, die sie lieben, gerne ihre Wünsche. Dazu muss man sie aber zunächst mal kennen. Wer dem Partner nicht sagt, was er will, sich anschließend aber darüber aufregt, nicht zu bekommen, was man sich wünscht, spielt ein Spiel, bei dem beide verlieren. Wie bereits oben erwähnt, gehört das Gedankenlesen nicht zu den menschlichen Stärken. Warum also nicht dem anderen konkret sagen, was man möchte und sich wünscht? Das gemeinsame Leben würde dadurch nicht nur wesentlich vereinfacht werden, sondern man hätte damit auch die Chance, zu bekommen, was man möchte, deutlich erhöhen.

 

#4 Spare Dir Vorwürfe, Gejammer und Nörgeleien

Ständige Vorwürfe bringen keinem etwas. Warum soll Dein Partner gerne Zeit mit Dir verbringen, wenn er oder sie sich ständig gleiche oder ähnliche Unterstellungen und Vorhaltungen von Dir anhören muss? Wer jammert und nörgelt ist kein attraktives Angebot für den Partner. Finde die Ursache für Deine Unzufriedenheit und tue etwas dagegen. Dein Partner ist kein Zeitvertreib oder dafür da, Dich zu beschäftigen. Er möchte eine unbeschwerte Zeit mit Dir verbringen, Spaß haben und etwas erleben. Auch er hat seine Wünsche und Vorstellungen. Findet einen Konsens, bei dem jeder bekommt, was er will. Damit gewinnt Ihr beide.

 

#5 Mach Dich zu einem attraktiven Angebot

Mit fröhlichen, gut gelaunten Menschen, die mit sich zufrieden sind und Lebensfreude versprühen, verbringt man gerne Zeit. Jeder hat auch Phasen, in denen man traurig, niedergeschlagen oder unzufrieden ist. Dafür kann Dein Partner aber nichts und es hat meistens nichts mit ihm oder ihr zu tun. Wer das dem anderen offen kommuniziert, erntet dafür Mitgefühl statt Auseinandersetzungen (die einen weiter runterziehen). Finde den Grund für Deine schlechte Stimmung und tue etwas dagegen.

 

#6 Lieber spät, als nie

Du bist in einer langjährigen Beziehung und schon seit Längerem unzufrieden? Du denkst über Scheidung oder Trennung nach? Häufig kommen Paare zu uns, die vorgeben, alles versucht zu haben, es will aber einfach nicht klappen. Manchmal ist eine Trennung tatsächlich der einzige Weg. Viel häufiger ist es allerdings so, dass Paare sich über Jahre im Kreis drehen, immer wieder das gleiche tun und probieren, trotzdem aber keinen Weg finden, der für beide passt. Wieso soll aber mehr vom Gleichen zu anderen Ergebnissen führen? Manchmal bedarf es nur kleiner Veränderungen, einer Abweichung vom bekannten Weg, den Mut und die Bereitschaft, neue Pfade einzuschlagen, die zu einer neuen Beziehung mit dem alten Partner führen. Ein guter Ausgangspunkt dafür ist #1 (siehe oben).

 

Eine gute Beziehung, eine glückliche und erfüllte Partnerschaft hat vor allem mit Dir und erst in zweiter Linie mit Deinem Partner zu tun. Tauschst Du den Partner aus, nimmst Du Dich als Konstante in eine neue Beziehung mit. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass Du in einer neuen Beziehung Gleiches erlebst. Eine Vielzahl von Partnerschaften und Ehen könnten fortbestehen, wenn beide Partner rechtzeitig die Initiative ergreifen würden und dem anderen mitteilen würden, „Du, es geht mir nicht gut in unserer Beziehung und ich möchte das in Zukunft ändern“. Die Mitteilung alleine reicht nicht, es müssen dann auch konkrete Schritte erfolgen. Findet man alleine keine Lösung, kann externe Unterstützung wahre Wunder bewirken. Ein Paarcoaching kostet meist nicht mehr, als ein gemeinsames Abendessen. Es kann allerdings Deine Beziehung nachhaltig verändern. Es lohnt sich!

 

RIA GOEHLER – zum Glück Dein Partner.

Über den Autor...

Martin Göhler ist erfolgreich als Single- und Paarcoach tätig. Mit Unternehmen arbeitet er als Beziehungscoach und unterstützt die Optimierung der Zusammenarbeit von Teams und Mitarbeitern.

Expertisen sammelte er in über 25 Jahren in leitender Funktion in mehreren Wirtschaftsunternehmen sowie in vielen Business- und Lifecoachings. Mehr als 30 Jahre glückliche Partnerschaft und drei erwachsene Kinder bereichern sein Leben und prägen ihn. In den letzten Jahren hat er in verschiedenen Medien zahlreiche Beiträge rund um das Thema Partnerschaft und Beziehung veröffentlicht.

Zurück

Einen Kommentar schreiben