Lesen Sie das nicht, wenn Sie Single bleiben möchten

von Martin Göhler

5 Power-Tipps für Ihr nächstes Date

Das erste Date – viel wurde und wird darüber geschrieben und auch in diesem Blog gibt es schon einige Artikel dazu (1, 2, 3, 4, 5, 6). Tipps findet man überall. Online, offline, wie und wo auch immer, es wird gedatet, was das Zeug hält. Folglich könnte man davon ausgehen, dass die Regeln, die „Dos and Don’ts“ klar sind, jeder sie kennt, anwendet und beherzigt. Wie gesagt, „könnte“, denn die Realität ist eine andere. In unserer Praxis der Partnervermittlung hören wir fast täglich von verunglückten Treffen, von Verhaltensweisen, die perfekt sind, um noch lange Single zu bleiben. Das können Sie vermeiden. Wie, lesen Sie hier.

#1 – Reagieren Sie zügig

Bevor es Parship, Tinder & Co. gab, haben sich Menschen bei Freunden, in Sportvereinen, auf Partys, in Diskotheken oder in Kneipen kennengelernt. Es bliebe genau eine Möglichkeit für eine Kontaktaufnahme: sofort und spontan. Schüchterne, Unentschlossene, Zurückhaltende hatten schlechte Karten, denn entweder war ein anderer schneller oder der- oder diejenige war schneller weg, als man gucken konnte. Auch früher hat man nicht jeden gleich geheiratet, den man irgendwo, irgendwie angesprochen hat und wenn nicht eindeutig zweideutige Absichten im Vordergrund standen, ging es darum, einen ersten Kontakt herzustellen, sich zu beschnuppern und herauszufinden, ob mehr daraus wird. Kaum jemand hat an einem Abend 40 oder 50 potenziell interessante Menschen getroffen, Datingstress konnte damit nicht aufkommen. Man chattete nicht zeitgleich mit fünf verschiedenen Herren oder Damen, was das Verwechslungsrisiko vermindert hat.

Während heute alles immer schneller geht und man ärgerlich wird, wenn die Antwort auf eine gesendete Nachricht mehr als zehn Minuten auf sich warten lässt, reagieren viele auf Datinganfragen oder Kontaktaufnahmen bei Partnervermittlungen, Single- oder Kontaktbörsen erst nach Tagen oder Wochen, in manchen Fällen überhaupt nicht. Das ist umso erstaunlicher, da heute jeder immer erreichbar ist, Nachrichten abrufen und seine Mails checken kann, egal wo auf dieser Welt er ist. Ob im Urlaub, auf Geschäftsreise oder unterwegs, zwischendurch ist immer Zeit, eine kurze Antwort zu schicken. Man muss nicht innerhalb von zehn Minuten reagieren, aber innerhalb von 24 Stunden schafft es jeder. Muss das erste Treffen warten oder möchte man den anderen gar nicht treffen, kann das in einer kurzen Nachricht erklärt werden. Den oder die andere ohne jede Information „in der Luft hängen zu lassen“, hinzuhalten oder mit halbseidenen Aussagen abzuspeisen, ist respekt- und stillos, zeugt zudem von Feigheit, Faulheit und fehlendem Selbstbewusstsein.

Ärgern Sie sich als Betroffene/r nicht oder stellen sich selbst infrage. Die (Nicht-)Reaktion des anderen sagt nichts über Sie, aber alles über den anderen aus. Haken Sie ihn oder sie am besten schnell ab.

#2 – Frühere Partner/innen sind tabu

Wer über 30 ist, hatte meistens schon einige Partner oder war verheiratet. Diese Beziehungen sind Vergangenheit, was letztlich der Grund dafür ist, dass Sie jetzt wieder ein erstes Date haben. Frühere Beziehungen und Partnerschaften, der Beginn, der Verlauf und das Ende, Gründe für den Start und Ursachen für den Exit, ob Sie verlassen wurden oder den anderen verlassen haben, sind keine Themen für das erste Date, auch nicht für Folgedates. Ist Ihr Partner verstorben, sind weitere Details über Ihre frühere Ehe ebenso keine Gesprächsthemen bei einem Kennenlerntreffen.

Jeder hat eine Vergangenheit. Die ist vorbei. Mit dem Menschen, den Sie gerade zum ersten Mal treffen, möchten Sie eventuell Ihre Zukunft verbringen. Sprechen Sie von sich, erzählen Sie, fragen Sie. Ihre Gegenüber interessieren keine Details aus früheren Beziehungen. Sparen Sie es sich, diese zum Besten zu geben.

Sprechen Sie nie, nie, nie negativ über frühere Partner (was nicht passieren kann, wenn Sie überhaupt nicht über sie sprechen!). Aus mehreren Gründen. Erstens stellen Sie sich selbst als Opfer Ihrer/s Ex hin, zeigen zweitens, was Sie mit sich alles haben machen lassen und drittens könnte Ihr neues Date befürchten, dass Sie am Ende auch so negativ über ihn oder sie sprechen werden.

Über frühere Partnerschaften zu sprechen, zeigt vor allem eines: Man ist darüber nicht hinweg, hat damit nicht abgeschlossen, es gibt noch unverarbeitete Altlasten und Beziehungsgerümpel. Ein neuer Partner ist jedoch weder zu Beginn, noch zu einem späteren Zeitpunkt der Liaison der geeignete Ansprechpartner, um damit aufzuräumen. Wenn Sie darüber nicht hinweg sind – und die Tatsache, dass Sie darüber sprechen ist Hinweis darauf – dann klären Sie das, bevor Sie sich auf die Partnersuche machen und bevor Sie weitere Dates vereinbaren. Räumen Sie Ihre Vergangenheit auf. Gibt es noch alte Verletzungen oder offene Rechnungen, dann bearbeiten Sie die. Wenn Sie Unterstützung brauchen, dann rufen Sie uns an. Sie tun sich selbst damit den größten Gefallen und schaffen gute Voraussetzungen für eine neue Partnerschaft.

#3 – Überfordern Sie Ihre neue Bekanntschaft nicht

So, wie Sie sind, sind Sie richtig. Sie sind ein Sympathieträger und unterstreichen das besonders damit, dass Sie den anderen selbst darauf kommen lassen, ohne ihn oder sie ständig mit der Nase darauf zu stoßen. „Mein Haus, mein Auto, mein Boot“ mag alles wunderbar sein. Das aber werden nicht die Gründe dafür sein, dass der oder die andere eine Beziehung mit Ihnen eingeht. Ihre Begeisterung von einer bestimmten Lebensform, einer Haltung, Einstellungen oder Ansichten haben ihre Berechtigung. Hat jemand davon noch nie etwas gehört, könnte er oder sie durch Ihre Euphorie überfordert, vielleicht sogar abgestoßen sein. Das erste Date dient dazu, sich kennenzulernen, sich abzuklopfen und festzustellen, ob grundsätzlich Sympathie vorhanden ist. Es dient nicht dazu, den anderen in irgendeiner Weise zu bekehren, zu coachen oder davon zu überzeugen, in ein paar Tagen zusammenzuziehen, zu heiraten oder gemeinsame Kinder zu zeugen.

Lassen Sie es langsam angehen, sich selbst und der neuen Bekanntschaft Zeit, sich mit der Zeit intensiver kennenzulernen. Liebe auf den ersten Blick klingt romantisch, entspricht aber zu 99 Prozent nicht der Realität. Sympathie entwickelt sich, Liebe wächst, wenn man es zulässt und sich von seinen Vorstellungen, wie Beziehung sein „muss“, verabschiedet.

#4 – Ihre Ansprüche und die Ihres Datingpartners

Jeder hat Erwartungen an einen neuen Partner. Sinn und Zweck des ersten Dates ist es, Aufschluss darüber zu bekommen, ob die gegenseitigen Ansprüche und Erwartungen erfüllt werden. Es gibt Empfehlungen, den Wunschpartner quasi zu konfigurieren. Damit soll der Fokus auf einen bestimmten Typus Mensch gelenkt werden. Wir raten davon ab. Eine Fixierung auf einige Eigenschaften reduziert die Chancen, den oder die Richtige zu finden. Der Blick wird so stark eingeschränkt, dass Sie Ihren Traumpartner nicht erkennen, selbst wenn er vor Ihnen steht. Es ist nicht falsch zu überlegen und gegebenenfalls zu notieren, was man gerne hätte und wie der Partner sein soll. Das aber nur, wenn Sie anschließend Ihre Liste in die unterste Schublade packen und vergessen. Damit schränkt Sie Ihre Liste nicht mehr ein. Sie können sicher sein, dass wenn Ihnen der oder die Richtige begegnet, Sie es merken werden. Vertrauen Sie Ihrem Instinkt.

Ansprüche und Erwartungen bei der Partnersuche und dem ersten Date sind aus einem weiteren Grund immer so eine Sache. Wir erleben es in der Partnervermittlung regelmäßig, dass Kriterien, die im Vorfeld als unbedingt erforderlich deklariert sind, bei konkreter Nachfrage plötzlich vernachlässigbar sind.

Der Wohnort des Partners ist dafür ein Beispiel. Ein Umkreis von 50 Kilometern ist Makulatur, wenn die große Liebe 500 Kilometer entfernt lebt. Entfernungen lassen sich überbrücken und es gab in den letzten Jahren keine einzige Beziehung, die an einer Distanzfrage gescheitert wäre. Ein weiteres Beispiel ist das gewünschte Alter des Partners. Nicht nur Männer, auch Frauen wünschen Sie häufig jüngere Partner. Das Lebensalter ist ein biologischer Parameter mit beschränkter Aussagekraft. Finden Sie beim ersten Treffen heraus, wie alt Ihr Date im Geiste ist, denn das hat Einfluss auf das Funktionieren einer Beziehung.

#5 – Bleiben Sie gelassen

Die letzte Anregung ist so trivial, dass es eigentlich nicht lohnt, einen Extra-Punkt daraus zu machen. Wir machen es trotzdem, weil genau dieser Punkt häufig vergessen wird.

Bleiben Sie natürlich und gelassen. Wie lange Sie schon Single oder auf Partnersuche sind, wie viele Dates Sie bisher hatten, interessiert niemanden und gehört wie frühere Partnerschaften (siehe #3) zu den Tabuthemen. Gehen Sie freundlich, neugierig und interessiert auf den anderen zu, verbringen Sie ein paar schöne gemeinsame Stunden, lernen Sie sich kennen. Jede Form von Druck ist kontraproduktiv. Halten Sie keine Monologe und erzählen Sie keine Geschichten. Und bleiben Sie bei der Wahrheit. Das sind die besten Voraussetzungen für ein erfolgreiches Date und für die Klarheit, die Sie davon erwarten.

 

Bei Fragen zu einzelnen Punkten, wenn Sie auf Partnersuche sind und die Unterstützung einer persönlichen Partnervermittlung wünschen oder wir Ihnen beim Aufräumen von Altlasten helfen können, rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Mail.

RIA GOEHLER – zum Glück Ihr Partner.

Zurück